Individuelles Erleben des Europagedankens in Schüleraustauschprogrammen

  • Im Zusammenhang mit der Teilnahme am Comenius-projekt "My Career in Europe - A Rough Guide" ist 2013/14 ein deutsch-italienischer Schüleraustausch etabliert worden, in dessen Rahmen jeweils 20 deutsche Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit bekommen, die Region um Padua, eine der wirtschaftlich stärksten Italiens, zu erkunden. Alle Lerner der italienischen Sprache werden außerdem dazu angeregt, ein internationales Betriebspraktikum in Padua zu absolvieren.


  • Darüber hinaus besteht seit vielen Jahren ein Schüleraustausch mit dem Ursulinen-Gymnasium in Poznan, der in den Politik-Wirtschaftskursen vor- und nachbereitet wird. Neben der reinen Völkerverständigung und Annäherung werden dort auch Aspekte der gegenwärtigen und vergangenen deutsch-polnischen Beziehungen aufgearbeitet. Insbesondere die Lage der Hellweg-Schule im Ruhrgebiet, in das Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhundert sehr viele Polen immigriert sind, bietet diesem Schülerinnen und Schüleraustausch viele Ansatzpunkte zum persönlichen Gespräch über ökonomisch bedingte Migration.
  • Seit 2015 besteht ein neues Austauschprogramm mit Riga, welches begeistert von Oberstufenschülern/Innen wahrgenommen wird.


  • 2017 startete ein zeitlich begrenztes Austauschprogramm mit einer Schule aus Vitez in Bosnien und Herzegowina. Dieser Austausch wird vom Auswertigen Amt und der Schülerorganisation "Schülerinnen und Schüler helfen Leben" finanziell unterstützt.


zurück