Technik-AG

Technik-Spaß für Kleine von Großen bereitet

Im Januar 2010 startete unser neues Projekt „Technik IST cool“ an 6 Grundschulen in Wattenscheid unter der Leitung der Hellweg-Schule. „Technik IST cool“ ist ein Projekt im Rahmen des Bildungsnetzwerks zdi-Zentrum IST.Bochum.NRW und wird gefördert durch die Stadtwerke Bochum.
Beteiligt sind die Grundschulen GGS Westenfeld, die „Regenbogenschule“, die „Dietrich-Bonhoeffer- Schule“, die GS Günnigfeld, die GS Eppendorf und die „Glückaufschule“. Die Grundschulen wurden von den beteiligten Schülerinnen und Schülern aus der Hellweg-Schule ausgewählt. Größtenteils handelt es sich dabei um die von uns besuchten Grundschulen.
Das Projekt wurde von Frau Sabine Bienholz initiiert und wird seit Februar durch unseren neuen Physik- und Techniklehrer Herrn Oliver Will unterstützt.
Die Aufgabe der AG besteht darin, dass 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 Kleingruppen von Grundschülern Technik praktisch, spannend und informativ näher bringen.
So konstruieren die 2. – 4. Klässler vieles – vom Morsetaster über Wasserwerke bis hin zu Konstruktionen aus dem Metallbaukasten -, planen fleißig und selbstständig Projekte und suchen Erklärungen für Experimente. Hierbei sind sie mit großem Interesse und Spaß dabei. Der Top-Favorit unter den Bauaufgaben war der „Heiße Draht“, da viele unserer Kinder den Stromkreis besonders spannend finden. So wurde der „Heiße Draht“ mit großer Begeisterung gebaut, um ihn am Nachmittag stolz den Eltern zeigen zu können.
Von den Grundschulleitern wird dieses Angebot ebenfalls erfreut angenommen. Aus Sicht unserer Schule und der Sicht der Grundschulen trägt dieses Projekt dazu bei, die Kooperation zwischen Grundschulen und Gymnasium zu stärken.
Auch die Cafeteria fand unsere Aufgabe sehr gut und so konnten wir mit ihrer Hilfe neue Materialien von Lego-Technik anschaffen. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank dafür!
Was in unserer Welt alles mit Technik zu tun hat, war selbst uns als „Lehrern“ der Jüngeren nicht so deutlich. Bei der Planung der Stunden merkten wir, dass Bereiche wie das Errichten einer stabilen Brücke mit Hilfe von Schaschlikspießen, ja sogar das Spiel „Mutter, Mutter, wir haben uns verknotet“, bei dem man Kinder entknoten muss, viel technisches Denken erfordern.
Zudem bringt uns „Technik ist cool“, abgesehen von einem kleinen Nebenverdienst, viele Erfahrungen im Umgang mit Jüngeren aus pädagogischer Sicht. Wir lernen, welche Aufgaben Lehrer haben und welche Schwierigkeiten (bei den Lehrern) dabei entstehen können.
Doch diese können wir von mal zu mal besser bewältigen. Die sichtbare Freude der Kinder erhält dabei auch unseren Spaß.
In diesem Sinne freuen wir uns auf eine hoffentlich weiterhin schöne Zeit mit unseren Techniklehrlingen!

Für die Technik-AG von
Julia Eising
Julia Seck

Anmeldeformular

News Archiv

© Copyright | Hellweg-Schule Bochum-Wattenscheid, Städtisches Gymnasium